Meine besten Tipps für mehrsprachige Familien

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Grundsätzlich gilt aber, wie mit vielen Dingen im Leben sollte man auch bei der Mehrsprachigkeit sich nicht auf ein einziges System, auf eine Quelle verlassen. Man sollte stets einen Plan B haben oder am besten von vornherein mehrgleisig fahren. Warum? Weil man nie weiß, was die Zukunft bringt und was noch alles auf einen zukommt. Vielleicht zieht man in ein anderes Land, oder das Kind muss die Schule wechseln, oder die Brieffreundin der Tochter hat keine Lust mehr aufs Briefeschreiben. Ich hab es oft erlebt, dass Kinder plötzlich das Interesse an Büchern verlieren, da muss man sich der neuen Situation fügen und unter Umständen kreativ werden, um neuen Input zu liefern… Um meine besten Tipps und mehr geht es in der heutigen Folge.

QUICKLINKS

Dr. Bettina Gruber

die Linguistin im Netz

12 alltagstaugliche Tipps für mehrsprachige Familien

Kostenlose Themenwoche

MULTILINGUAL BOOSTER CLUB

die Linguistin auf Instagram

die Linguistin auf Facebook

die Linguistin auf YouTube

Musik: Ben Leven YouTube

Kategorie:

Hinterlassen Sie einen Kommentar